Impressum
Ökologisch
AP Schädlingsbekämpfung
Kranichstr. 66 50374 Erftstadt, Germany
Tel:(02235) 69 29 69 Fax:(02235) 95 20 20 E-mail: info@ap24.org André Pauquet, Elisabeth Pauquet-Singer, Pascal Singer, Norbert Dudek Erftstadt, Brühl, Bornheim, Hürth, Wesseling, Weilerswist, Kerpen, Bergheim, Euskirchen, Bad Münstereifel, Zülpich, Köln, Leverkusen, Frechen, Bonn, Rheinbach, Düren, Düsseldorf, Eifel, Mosel André Pauquet 1996

Privacy Policy | ©2010 AP Schädlingsbekämpfung

Facebook google+


AP Schädlingsbekämpfung


Tel: 02235 692969


Fax: 02235 952020


Email: info@ap24.org

Datenschutz

Wir entfernen Wespennester schnell und zuverlässig.  Rufen Sie uns an: 02235 - 692969

Wespen


WespennestZyklus eines Wespennestes


Bei den Wespen wird im Frühjahr ein Nest von einer befruchteten Königin angelegt. Sie baut ein primitives Nest aus einigen Zellen. In diese Zellen legt die Königin jeweils ein Ei. Aus diesen Eiern entwickeln sich in wenigen Wochen erst Larven und dann Arbeiterinnen, welche die Königin alleine pflegt und füttert. Diese Arbeiterinnen sind Weibchen mit verkümmerten Fortpflanzungsorganen, welche als Stechapparat eine andere Funktion übernommen haben. Mit dem Moment des Schlüpfens an, legt die Königin nur noch Eier. Brut und Pflege übernehmen die Arbeiterinnen. Erst im Laufe des Herbstes werden männliche und weibliche Tiere mit voll ausgebildeten Geschlechtsorganen geboren. Sind diese voll entwickelt, findet ein Hochzeitsflug vor dem Nest statt, bei dem die befruchtungsfähigen Weibchen sich mit den Männchen paaren. Die so entstandenen neuen Königinnen fliegen weg und suchen sich einen geeigneten Platz zum Überwintern, um im nächsten Jahr einen neuen Staat zu gründen. Das alte Nest stirbt inkl. der ersten Königin ab.


Vorsicht ist geboten!


Wespennester der deutschen oder gemeinen Wespe können Völkerstärken von 8000 - 10000 Tieren pro Nest erreichen. Das Gift der Wespe beinhaltet zusätlich ein Pheromon, welches andere Wespen sofort veranlasst, in die gleiche Stelle zu stechen. Wenn Sie sich also in der Nähe eines Wespennestes aufhalten und gestochen werden, so werden die im Nest befindlichen Verteidigungstiere mit großer Wahrscheinlichkeit ebenfalls angreifen. Das ist der Grund, warum Wespennester so gefährlich sein können. Wespennest in Karton


Übrigens besteht der Haupt-Unterschied zwischen unseren einheimischen Wespen und Bienen und der Killerbiene in der Intensität dieses "Angriff-Pheromons", welches bei der Killerbiene für andere Bienen bis zu 5 km weit wahrnehmbart ist.


Wir helfen schnell und unkompliziert


Überlassen sie die gefährliche Arbeit lieber einem Fachmann. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung ist der Umgang mit den Tieren für uns eine normale Angelegenheit. Zunächst bestimmen wir die Spezies, um zu entscheiden, ob es sich um eine geschützte Art handelt oder ob eine Beseitigung umgehend erfolgen kann.

Sollte eine Beseitigung notwendig sein, erledigen wir diesen Vorgang schnell und mit möglichst geringem Stress für die Wespen.

Unser Ziel ist es, die Königin des Staates zu beseitigen, denn dadurch bricht das Sozialgefüge auseinander und das gesamte Volk löst sich auf.

Das Wichtigste in Kürze